Navigation öffnen
Navigation schließen

24.03.2022

Spendenaktion für die Ukraine

Im Religionsunterricht entstand bei den Zehntklässlern die Frage, die sich im Moment viele Leute stellen: „Was können wir tun, um den Menschen in der Ukraine zu helfen.“ Dabei kamen die Jugendlichen auf die Idee, dass jeder Schüler und jede Schülerin der Schule einen Euro spenden könnte. Wenig für den einzelnen, viel in der Gesamtsumme. Gesagt, getan.

Gemeinsam mit den Religionslehrerinnen Nadine Daljevic, Marion Klose und Bianca Ulferts sammelten die Zehntklässler Spenden. Das Gesamtergebnis kann sich sehen lassen, zeigt es doch, dass die meisten mehr als einen Euro gespendet haben. 1094,88 Euro kamen zusammen. „Ein tolles Ergebnis“, sind sich die Lehrerinnen einig. Die Summe wurde außerdem vom Förderverein der Schule auf 1300 Euro aufgestockt. Der Schatzmeister des Fördervereins Friedhelm Enseling wird sich nun um die Weiterleitung der Spende kümmern. Das Geld geht an die Organisation „Aktion Deutschland hilft“.